Pierres Geschichte

Als Personal Trainer arbeiten, Work-outs und Fitness machen, das ist mein Lebensstil. Ich gründete mein Unternehmen Anfang 2015 in Helsingborg, Schweden. Seitdem ist das mein Vollzeitjob. Meine Trainingseinstellung ist, dass jeder nach Lebensqualität streben sollte, und diese lässt sich durch richtiges Trainieren auf die unterschiedlichsten Arten erzielen. Dadurch profitiert man von einem längeren und gesünderen Leben. Ich habe an mehreren Kursen teilgenommen, darunter auch Kraftsport, Krafttraining, Leistungstraining für bestimmte Sportarten und Laufen. Aufgewachsen bin ich mit Schwimmen und Ringen im griechisch-römischen Stil auf hohem nationalen Niveau. Ich bin ein Kriegsveteran und habe 5 Jahre im schwedischen Luftwaffen-Angriffsgeschwader gedient. Zwischen 2008 und 2013 war ich dreimal in Afghanistan im Einsatz. Davor habe ich 15 Monate als schwedischer Para-Ranger gedient. 2015 habe ich auch an den World Rowing Coastal Championships in Lima, Peru, teilgenommen.

Meine ersten minimalistischen Schuhe zum Laufen kaufte ich mir 2008. Fünf Jahre später rannte ich meinen ersten Ultra-Marathon, den „Fjällräven Classic“ (110 km) und kam als 13. von 1.900 Teilnehmern ins Ziel. Ich erkannte, wie wichtig die Fußfunktion ist und wie sich dadurch meine Bewegung verändert hatte. 2017 lernte ich bei einem Kurs Lee Saxby kennen. Nach der Teilnahme an verschiedenen Kursen ließ ich mich von BTR in Schweden als Lauftrainer zertifizieren.

Beweglich bleiben ist für mich eine Möglichkeit, sich mit dem eigenen Fitnesslevel an jede körperliche Situation anpassen zu können. Wenn Sie sich beispielsweise in den vergangenen Jahren vermehrt auf die Arbeit konzentriert, stark zugenommen und Ihre Motivation für das tägliche Training verloren haben, dann können Sie vom Unihockey- oder Badmintontraining nach der Arbeit nicht allzu viel erwarten. Sie müssten wissen, auf welchem Trainingsniveau Sie beginnen sollten und sich dann zu einem ausdauernderen und beweglicheren Training vorarbeiten. Wenn Sie das nicht tun, setzen Sie sich einem höheren Risiko für Verletzungen aus, was letztendlich zu noch weniger Bewegung in Ihrem Leben führen würde.

Es ist meine Leidenschaft, da zu sein und die zu unterstützen, die nicht wissen, wo sie ansetzen und wie sie weitermachen sollen. Ihnen das Wissen zu vermitteln und ihre Motivation aufzubauen, damit sie in Form bleiben und den Weg hin zu einem gesünderen Leben weitergehen können – das ist mein Antrieb für meine Arbeit.

Pierre Johnson, Personal Trainer und Coach
Pierre Johnson, Personal Trainer und Coach
Pierre Johnsson in Funktionsschuhen von Joe Nimble
Pierre Johnsson in Funktionsschuhen von Joe Nimble

Leistungsbereitschaft beginnt im Kopf und endet in Ihren Muskeln. Es dauert seine Zeit, diese präzisen Bewegungen zu verfeinern und dem Körper beizubringen, dass er eine Erweiterung des Willens ist. Wenn Sie bei diesem Prozess lernen, wie Sie Ihre Bewegung maximieren, wird Ihr Körper zu einem besseren Werkzeug. Mit modernen Schuhen können die Füße nicht so funktionieren, wie sie eigentlich sollten. Man kann den Boden nicht fühlen, was wichtig für neurales Feedback und die Anpassung an die Umgebung ist.

Ich empfehle Joe Nimble, weil ich es für wichtig erachte, zu den Wurzeln der Fußfunktion zurückzukehren. Man muss jedoch bedenken, dass die Welt nicht mehr das ist, was sie einmal war. Viele Strecken sind mit Asphalt bedeckt. Ich verwende Joe Nimble– und minimalistische Schuhe immer bei der Arbeit und in meiner Freizeit.
 
www.pierre.training
info@pierre.training

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.