Wandern in der Natur - rambleToes

Zum Laufen geboren

Gehen ist die natürlichste menschliche Aktivität und ein stetiges aerobes Training, das wir alle gemein haben – mit Ausnahme vielleicht von schwer behinderten oder gesundheitlich sehr geschwächten Menschen. Es sind keine besonderen Fähigkeiten oder eine bestimmte Ausrüstung dafür erforderlich und aufgrund des geringen Bodendrucks ist es von Natur aus sehr sicher. Anders als bei vielen anderen Arten von Training, gibt es auch im Alter nur wenig Leistungsrückgang, wenn dieses als Gewohnheit beibehalten wird.

„Gehen ist des Menschen beste Medizin“ (Hippocrates)
„Gehen ist des Menschen beste Medizin“ (Hippocrates)

Eine Studie des modernen Jägers ergab tägliche Laufdistanzen von 12,2 km, wobei 65-Jährige durchschnittlich immer noch 10,8 km pro Tag bei der Nahrungssuche zurücklegen (Pontzer et al., 2015). Es ist eine ganzjährige, wiederholbare Aktivität und die Hauptmöglichkeit, um die körperliche Aktivität bei sesshaften Populationen zu erhöhen (Morris and Hardman, 1997).

Die Belege für die gesundheitsfördernde Wirkung des Gehens sind stabil und gut dokumentiert. Zu den weitreichenden gesundheitlichen Effekten zählen

  • niedrigerer Blutdruck,
  • niedrigerer Ruhepuls,
  • geringerer Körperfettanteil,
  • niedrigere Cholesterinwerte,
  • erhöhte die Ausdauer,
  • steigert das mentale Wohlbefinden
  • verbesserte physische Funktionalität

 

gegenüber der sitzenden Kontrolle derselben Altersgruppe (Hanson and Jones, 2015).

Darüber hinaus gab es keine berichteten Nebenwirkungen in den 42 Studien (1843 Teilnehmer), die in die Analyse aufgenommen wurden.

Andere Langzeitforschung zeigt eine Verringerung des Risikos von Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 13 % bei Laufdistanzen von 5-10 km/Woche im Vergleich zu Personen, die weniger laufen (Sesso et al., 2000), was abermals die gesundheitsfördernde Wirkung des regelmäßigen Gehens unterstreicht.

Regelmäßiges und stetiges Gehen fördert nicht nur die Gesundheit, sondern schützt sie auch. Es ist die grundlegende Form der körperlichen Aktivität für Menschen und stellt bei stufenweiser und regelmäßiger Belastung den Grundpfeiler der menschlichen Gesundheit dar, welche das ganze Leben lang betrieben werden kann.

 

Literaturhinweise.

Hanson S, et al. Is there evidence that walking groups have health benefits? A systematic review and meta-analysis. Br J Sports Med. 2015; 49: 710–715.

Morris JN and Hardman AE. Walking to Health. Sports Med. 1997; 23: 306-332

Pontzer H, et al. Energy Expenditure and Activity Among Hadza Hunter-Gatherers. Am J Human Biol. 2015; 27:628–637.

Sesso HD, Paffenbarger RS Jr, Lee IM. Physical activity and coronary heart disease in men: The Harvard Alumni Health Study. Circulation. 2000; 102:975–80.

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.