Anwendungen der Naprapathie - Weichgewebetechniken

Fredriks Geschichte

„Ich bin der Überzeugung, dass Gehen eines der wirksamsten therapeutischen Trainings für den Menschen ist – WENN es richtig ausgeführt wird und der Fuß richtig funktioniert.“ – Frederik Andersson.

Mein Name ist Frederik Andersson, ich bin praktizierender Arzt für Naprapathie und behandele seit 26 Jahren Patienten mit Schmerzen und Funktionsstörungen im Bewegungsapparat.

Ronneby Ryggakut

Die Naprapathie wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Dr. Oakley Smith, einem ausgebildetem Chiropraktiker, gegründet.

Smith war der Ansicht, dass die Mehrheit der Funktionsstörungen und Schmerzen des Bewegungsapparates auf Kompensationen des Bindegewebes und die daraus resultierende Spannung im umliegenden Weichgewebe zurückzuführen seien.

Folglich erweiterte er die Behandlungstechniken der traditionellen Chiropraktik um Weichgewebetechniken. Weichgewebetechniken wie Massage, Faszien-Release und Dry Needling gelten mittlerweile als die charakteristischen Anwendungen der Naprapathie genauso wie die Bewegungsanalyse und Verordnung von Physiotherapie.

Fredrik Andersson - praktizierender Arzt für Naprapathie
Fredrik Andersson - praktizierender Arzt für Naprapathie

Ich bin der Überzeugung, dass Gehen eines der wirksamsten therapeutischen Trainings für den Menschen ist – WENN es richtig ausgeführt wird und der Fuß richtig funktioniert. In den letzten 26 Jahren kamen viele Patienten wegen Knie- und Rückenschmerzen beim Gehen zu mir.

Ohne Ausnahme waren ihre Schmerzen dabei stets die Folge von Spannungen des die Gelenke von Knie, Beckenboden und Rücken umgebenden Weichgewebes, das versucht hat, die Dysfunktion im Fuß zu kompensieren.

Die Aufklärung dieser Patienten in Bezug auf die unglaubliche Wirkung des richtigen Schuhwerks für den Aufbau und die Funktion des Fußes war dabei ein wichtiger Bestandteil ihres therapeutischen Weges. Stets verweise ich dabei auf das Angebot an funktionalem Schuhwerk von Joe Nimble.

Joe Nimble ist nach meiner Erfahrung die einzige Schuhmarke, die ich meinen Patienten grundsätzliche empfehlen kann, da die Schuhe unabhängig vom ausgewählten Modell oder der Kategorie stets asymmetrisch geformt und auf den Fuß abgestimmt sind. So habe ich stets die Gewissheit, dass jeder Schritt meiner Patienten ein Schritt in Richtung Schmerzfreiheit ist.

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.